Basis-Aenderungen

Dieses Thema im Forum "Ideen & Vorschläge" wurde erstellt von TobiasusM, 10 Februar 2014.

  1. TobiasusM

    TobiasusM Sparta Tribun Mitarbeiter

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    60
    Aus einem Endlosspiel ein Rundenspiel zu machen ist nicht gerade einfach und für Gladi nicht das Allheilmittel.
    Da mit jeder Runde Gamer verloren gehen und Mann diese Verluste erst mal Kompensieren muss, bei dem momentanen Zuwachs bei Gladi, Naja.
    Viele Gamer überlegen es sich auch, 3 mal mehr, Geld in einen Acc. zu Investieren von dem Mann weiß das er in evtl. in einem Monat wieder weg ist.

    Die Einführung von Runden ist über zeitlich beschränkte Speedserver möglich.
    Das Hauptspiel bleibt als eigentliche Hauptwelt (mit gewissen Modifikationen) erhalten.
    In Regelmäßigen Abständen werden dann Eventwelten gestartet wo jeder bei 0 Anfangen tut. Diese können dann verschiedene Endbedingungen besitzen. (LS, Siege, Zeit, HS, etc.)
    Am Ende dieser Eventwelten werden dann Erfolge/Geschenke etc. für die Hauptwelt gutgeschrieben. (Truhengold, Gold, Ressis, Assis, etc)
    Ob Mann an den Events teil nimmt kann Mann dann ja jeweils selber entscheiden.

    Für die Spielbalance gab es schon eine menge Vorschläge wie Mann diese Deutlich verbessern kann.
    Das Grundproblem bei Gladi (außer dem mangelnden Zuwachs) ist das Kollo!!

    Das Kollo Gerechter und Augeglichenner zu machen sollte Priorität haben!!

    Möglichkeiten sind: (Ohne zu sehr in die Jeweiligen Spielweisen einzugreifen)

    Kollo:
    Alle Punkte sind zusammen oder auch alleine denkbar.

    1. Begrenzung der Einladungen Pro Acc. Bsp. 25 pro Waffengattung. Also max. 75 Kämpfer das ist mehr als Ausreichend!

    2. Individuelles Training Momentan reicht ja ein Training aus um seine Gladiatoren Topfit zu machen. Wir haben aber 6 Trainingsmöglichkeiten.
    Diese Trainings brauchen alle Ihre Daseinsberechtigung. Bsp: (alle Trainings auf 100 gleiche Stärke etc.) Wenn ich Waffenkunde voll habe schlage ich einen der
    Waffenfertigkeit voll hat, verlieren aber evt.l gegen einen der Fitness voll hat usw.
    Genauso kann durch das Richtige Training einer mit Moti 60 einen 70 er Schlagen wenn er besser Trainiert ist.
    Der Trainings Baum sollte dann auch von jetzt 1. Aktiven Training auf 2 oder 3 mögliche Aktiven erweitert werden.
    Erreicht werden soll das es nicht nur ein "Richtig" gibt sondern das auch neue bzw. kleine die Grossen schlagen können.

    3. Kämpfer die im Kollo einen LS erobert haben gehen mit Beendigung des jeweiligen Kollos in den Ruhestand und werden Quasi die LS Verwalter für Ihren Herren.
    Im Alten Rom wurden erfolgreiche Gladiatoren auch belohnt.

    4. Am Ende einer jeden Woche werden die Punkte aus den Wochenkämpfen auf 0 Gesetzt. So verlieren vor allem die Kleinen nicht so schnell die Lust an den
    Wochenkämpfen da Mann auch mal eine Woche Total falsch trainieren kann. Dies im Zusammenhang mit den Individuellen Trainings kann bei guter Umsetzung dafür
    sorgen das jeder eine Chance im Kollo hat.

    Kampfbalance:

    Momentan sind die Berittenen Legionäre das A und O. Zur schnellen Verteidigung werden noch Bogis gebaut aber das war es.
    2 von 5 Waffengattungen.

    1. Bis jetzt gibt es nur den reinen Kampfwert. Dieser wird Aufgesplittet in Off. und Deff.. Somit muss Mann sich da entscheiden ob Mann angreifen will oder verteidigen.
    Auch ist es denkbar das die Jeweiligen Deff/Off Werte Unterschiedlich sind Bsp: 100 BL schlagen, 100BB verlieren aber gegen 100 Bogis, welche aber gegen 100BB
    verlieren würden.
    2. Unterschiedliche Reisegeschwindigkeit, Berittene Truppen sollten sich schneller bewegen können als Fusstruppen.

    3. Unterschiedlicher Nahrungsverbrauch Berittene Truppen müssen auch Ihre Pferde verpflegen. ;)
    Würde im Umkehrschluss evtl. bedeuten das Beritten Truppen Teure in der Haltung sind aber dafür auch schneller beim Feind, ihre KW`s sind dann evtl. auch höher was aber vom Fußvolk durch
    Masse weggemacht werden kann.
    Eine evlt. Ballance müsste Mann da noch festlegen.

    Novizen:

    1. Funktioniert das Tutorial?? So wie es soll?

    2. Teilnahme am Novizenranking ist nur berechtigt wer nicht Länger als 60 Tage spielt und wer nicht mehr als zB. 3 oder 5 LS besitzt.
    Jeder der Über die LS Grenze kommt wird Automatisch aus dem NR genommen. So können die Allys Ihre Novizen nicht zu sehr Puschen.

    2.1. Die Ersten 5 des NR verlieren Automatisch Ihren Novizenstatus. So kann jeder nur einmal am NR Teilnehmen

    3. Wir haben ja die Cesaren für jeden Novizen werden welche Individuell einmalig mit Ressis bestückt die Mann während der Novizenzeit Plündern kann.
    Diese Cesaren müssen dann aber auch eine Gewisse Anzahl an Truppen besitzen.

    LS:

    Um die LS Flut zu Kompensieren bräuchten wir einen Regelmäßigen Memberzuwachs der Momentan so wohl nicht zu erreichen ist.

    1. LS Löschbutton, dieser wird wohl eher kaum Benutzt werden sollte aber nicht zu schwer sein Einzubauen.

    2. Babarenhorden, Jeder der sich mehr als 7 Tage nicht eingeloggt hat oder wo die Gebäude mehr als 50% schaden haben kann von Babaren auf seinen LS angegriffen werden.
    Auch bei Aktiven Acc. werden LS Angreifbar wen auf den LS innerhalb von zB. 10 Tagen keine Aktion ausgeführt wurde. (Bob zählt nicht) (So Müssen auch Bunker mit allen LS arbeiten)
    Sollten die Babaren den LS länger als 24 Std. halten wird der LS Aufgegeben und verschwindet. Natürlich sollten die Jeweiligen Clans die Möglichkeit haben die LS zurück zu erobern.


    Assis/Truhengold:


    Die Assis sind zu Teuer!! Ja sie sind auch gegen Gold zu bekommen, aber gewisse Assis brauch Mann ja schon am 01. um 6:00 Uhr.

    1. Überarbeitung der Preise.

    2. Truhengold Ingame erhalten, hier sollten Möglichkeiten gefunden werden wie Mann etwas Truhengold Ingame zusammen bekommt genug für Bob reicht ja.


    Legion:

    1. Bis jetzt muss Mann sich als Spieler ja bei Clans bewerben.
    Eine Einladungsfunktion für die Clans wäre hier nicht schlecht da sich besonders Unerfahrene Gamer nicht trauen sich bei einem Clan zu bewerben.

    2. Ingameclanchat, Ein Claninterner Chat im Clanstammsitz Verbessert die Kommunikation besonders mit Neulingen. (Die alten haben ja alle diverse Instantmessenger)

    3. Freigabe von KB`s innerhalb der Legion (jeder Clan hat seine Forumsmuffel)

    4. Erweiterung der Clanführung. Jetzt 1 OH. 2. Beiräte. Vorschlag: OH. Stellvertreter (Alle Rechte), 2 Diplomaten (Alle Rechte im Diplobereich), 2 Memberscouts (Einladen und Entlassen von
    Membern).


    So das war es erst mal. :D
    Alle Vorschläge sind Einzelnd oder in Verschiedenen Kombinationen Denkbar.
    Ich habe hier nur die Vorschläge genommen die das Game nicht Vollständig Umkrempeln aber alle einen positiven Einfluss aufs Spielgeschehen haben können.
    Wenn es von der Programmierung her möglich ist, sollte sich erst über solche Dinge Gedanken gemacht werden, anstatt das ganze Game Grundsätzlich zu Verändern.


    MfG Tobi:p

    P.S. für Vertiefung bzw. zur Verdeutlichung der Vorschläge einfach fragen.o_O
    bone, Spock und Dostra gefällt dies.
  2. ClaudiusXI

    ClaudiusXI ADORA ET LIMUS Tribun

    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    34
    Finde ich sehr gute Vorschläge von Tobias, und möchte das hiermit unterstützen.
  3. Spock

    Spock Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    60
    Es würden schon reichen wenn sich Spieler löschen könnten und das nicht erst nach 4 Wochen ohne einloggen.
    Dann natürlich mit Vorlauf und bereits gestartete Angriffe laufen noch weiter.

    Sollte auch kostenlos einem Clan beizutreten. Man muss später eh Spenden oder steuern zahlen.
  4. ottifant

    ottifant Optio

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    23
    Wenn man sich andere rundenbasierte Games anschaut, dann findet sich dort in der Regel ein aktiver Kern an Spielern, die sich in wechselnder Zusammensetzung auf 2 bis 3 Instanzen verteilen. Grundsätzlich könnte man die Anzahl der Spieler sicherlich erhöhen, wenn jeder Spieler auf mehreren Instanzen spielen kann. Gleichzeitig verschwindet ein Spieler aber auch gleichzeitig aus mehreren Instanzen, wenn er unzufrieden ist.

    Das löst das zentrale Problem (nämlich das Ungleichgewicht bzw. die nicht existierenden Wachstumsgrenzen) nicht.


    Das wirft wieder alle auf einen Haufen. Mit 25 LS ist alles erreicht, weitere LS machen erstmal keinen Sinn mehr. Und wenn ich die 25 LS besitze, langweile ich mich zu tode.

    Was spricht dagegen, dass ein Spieler, der eine Stunde am Tag aktiv sein kann - oder will - im Normalfall 30 LS bewirtschaften kann, ein Spieler der täglich 8 Stunden aktiv sein kann aber auch einen Account mit 200 LS betreiben kann.


    Mehr Spieltiefe ist sicherlich wünschenswert. Ebenso braucht es sicherlich auch vermehrt 'Zufallskomponenten'. Nicht jedes Training wirkt auf jeden Gladi genau gleich (das funktioniert in der Realität auch nicht).
    Die Implementierung eines komplett neuen Kampfsystems erfordert allerdings nicht wenig Aufwand. Und geht immer mit dem Risiko einher, Nutzer des bestehenden Systems (also die heute aktiven Spieler) zu verärgern.

    Das ursprüngliche Kampfsystem war weitaus komplexer, basierte auf mehreren Runden (in unterschiedlichen Ticks), in denen bspw. erst der Fernkampf (Bogi gegen Bogi), dann die mittlere Distanz (Bogi gegen 1. Verteidigungslinie der Fußtruppen und Reiter) und dann der Infight stattgefunden haben.

    Problem dabei war: Was passiert, wenn die Truppen in unterschiedliche Fights eingebunden sind? Die Bogis hängen noch im Infight des ersten Angiffs, während die angreifenden Truppen bereits zwei Ticks weiter sind (und dabei nicht feststeht, welche Truppen die erste Runde der vorangegangenen Fights überhaupt überlebt haben).

    Wer von einem Clan als 'Gegenleistung' für den Beitritt zum Clan LS-Geschenke erhalten hat (was leider mehr als üblich ist), hat es aus meiner Sicht nicht mehr verdient, sich 'Novize' zu nennen. Wir sollten hier nicht darüber diskutieren, in wie weit 'Pushing' geduldet wird (3 oder 5 LS).

    Sofern am bestehenden System nichts geändert worden ist, verliert man den Novizen-Status am 61. Tag. Wer genau kalkuliert, kommt damit auf 2 Teilnahmen am Novizenranking. Dafür muß man aber schon genau schauen. Im 'Regelbetrieb' wird die kalkulierte (doppelte) Teilnahme am Novizenrenking eine vergleichsweise kleine Rolle spielen.

    Der Zuwachs an Spielern ist aktuell sicherlich begrenzt. Was aber auch nicht unerheblich daran liegt, dass man aus eigener Hand kaum Erfolge erzielen kann. Die Chance, als Neuling im Kolo einen LS zu erbeuten, tendiert gegen Null.

    Folglich sammeln sich immer mehr LS bei einem tendenziell immer kleineren Spielerkreis.

    Die Assis sind schon relativ teuer. Nur irgendwo muss der Betreiber seine Kosten auch decken. Und wenn hier 50 Spieler je 30 Euro pro Monat investieren (was ich schon für deutlich übertrieben halte), dann ist für den Betreiber sicherlich unbefriedigend.
    Und es wird für den Betreiber sicherlich auch nicht besser, wenn die Spieler aufgrund der reduzierten Preise für die Assis nur noch 15 Euro im Monat investieren, sich die Menge der zahlenden Spieler aber gleichzeitig nicht wenigstens verdoppelt hat.

    Die Ausschüttung von Truhengold reduziert die Einnahmen des Betreibers weiter. Wenn jedem Spieler das Gold für den Kauf des Bobs automatisch gutgeschrieben wird, kann man den Bob eigentlich auch gleich abschaffen. Und wenn man es denn dann so dreht, daß nicht die Reparaturen automatisch erfolgen, sondern im direkten Wege die Beschädigungen wegfallen, freut sich nebenbei auch noch der Server.

    Aus meinen eigenen Erfahrungen als kleiner Spieler kann ich nur sagen, dass es sicherlich keine Hindernisse bzgl. eines Clanbeitritts gibt. Es gibt kaum Clans, die nicht den Kontakt zu mir gesucht hätten.
    Lord-Preppy gefällt dies.
  5. TobiasusM

    TobiasusM Sparta Tribun Mitarbeiter

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    60
    Sehr geehrter Hr. ottifant,

    Ich Persönlich bin der Meinung das dieses Thema (Weiterentwicklung und Attraktiver machen von Gladi) das wichtigste ist was wir Momentan haben.
    Da bringen Post die nur Kritisieren uns nicht wirklich weiter, wenn Sie etwas Produktives zum Thema Beitragen möchten dann tun Sie es bitte auch und Posten nicht nur was Ihnen nicht passt sondern machen Gegen- bzw. Weiterführende Vorschläge.
    Vom Typus des Nörgelnden "Alt Gamers" der an Alte Erfolge nicht Anknüpfen kann oder will haben wir hier schon so zu viele.
    Des weiteren ist Verstehendes Lesen wenn Mann Kritik äußern will sehr Hilfreich.

    Kurz zur Einzelkritik:

    Der Punkt mit den Eventwelten ist nicht Gedacht um ein Gleichgewicht zu schaffen sondern um mehr Bewegung ins Spiel zu bekommen.
    Wenn in der Hauptwelt gerade z.b. Weltfrieden herrscht bieten solche Events (Die davon Unabhängig sind) Abwechslung und sind für jeden was.

    Der Vorschlag mit der Einladungsbegrenzung bezieht sich ja nur auf das Samstags Kollo. Wer will kann Trotzdem 1000 LS mit Gladis besetzen nur kommen die dann nicht alle ins Kollo.
    Vergleichbar ist das mit Olympia, Norwegen könnte da auch 20 Langläufer hin schicken und die würden wohl alle unter die Top 25 kommen.
    Dies und die Erweiterung des Trainings können Mittel sein um kleinen und neuen Gamern Erfolge zu ermöglichen.

    Die Veränderungen des Kampfsystems die Vorgeschlagen beinhalten eine Veränderung der KW`s.
    Nicht Irgendwelche Runden etc.

    Alle Vorschläge die ich in meinem Post zusammengetragen habe, sind Meiner Meinung nach Momentan die Erfolgsversprechensten, die mir Bekannt sind.
    Das nicht immer jeder Vorschlag nur auf Gegenliebe trifft ist wohl klar.
    Wer aber einen Vorschlag nicht Mag sollte nicht einfach nur schreiben das ist Scheibenkleister, Mag ich nicht.
    Konstruktive Kritik anbringen ist Willkommen, Meckerköpfe bleiben bitte zu hause.


    Hochachtungsvoll TobiasusM

    Gladiatoren.de Liebhaber :D
    tribun-minimus gefällt dies.
  6. Daniel

    Daniel Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    174
    Ich habe diese Diskussion mal abgetrennt, da ich sie sehr gut finde, sie aber nicht mehr viel mit dem urspruenglichen Thema zu tun hatte.
  7. TobiasusM

    TobiasusM Sparta Tribun Mitarbeiter

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    60
    Schön zu lesen Daniel das Intresse von deiner Seite aus besteht.

    Die ersten Themen die nach Meiner Meinung nach Behandelt werden sollten sind Kollo, Nr und Ally.
    Da dies die Themen sind durch die, die Attraktivität des Games für neue User erhöht werden kann.
    Die Denke ich mal am einfachsten zu programmierenden Pkt. sind wohl:
    Kostenloser Ally Betritt (Nur einmalig oder für Novizen, da sonst Clanhopping unterstützt wird)
    Wöchentliches Punkte Reset für Gladis auf 0.

    Alle Pkt. sollten aber evtl. in kleinerer Runde Beraten und ausgearbeitet werden.
    ;)
    tribun-minimus gefällt dies.
  8. ottifant

    ottifant Optio

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    23
    Ich habe nirgendwo geschrieben, dass das Spiel keine Änderungen braucht. Ganz im Gegenteil: Ich bin der Auffassung, dass das Spiel ohne wirkliche Änderungen selbst mittelfristig kaum überlebensfähig sein dürfte.

    Hier helfen weder kosmetische Korrekturen noch die Überarbeitung einzelner Elemente. Das einzige, was helfen würde, wäre eine komplette Überarbeitung des Spiels.

    Ich habe in der letzten Zeit mehrfach Vorschläge gepostet, wie man die extreme Schere zwischen kleinen und großen Spielern zumindest verkleinern kann. Das löst sicherlich nicht das grundsätzliche Problem der mangelnden Attraktivität des Spiels. Es gibt aber neuen Spielern die Chance, aus eigener Kraft etwas zu erreichen. Und das ist die Grundvoraussetzung, Spieler an das Spiel zu binden.

    Soweit ich Daniel verstanden habe, geht es - zumindest erstmal - nicht darum, hier nun 20 parallele Instanzen zu schaffen. Vermutlich wird es - aus Gründen der Sentamentalität - die bisherende Instanz als 'Endlos-Welt' weitergeben, hinzu kommen ein bis zwei zusätzliche Instanzen. Selbst wenn es gelingt neue Spieler für das Spiel zu gewinnen, wird der Großteil das Spiel aufgrund von erfolglosigkeit relativ schnell wieder verlassen. Denn an der Hauptproblematik (wenn man aus eigenen Stücken eh nichts erreichen kann, kann man es auch gleich lassen) wird sich auch durch mehrere Instanzen nichts ändern. Es sei denn man wählt die Instanz-Laufzeiten so kurz, dass gar nicht erst ein Wachstum entstehen kann.

    Tendenziell gehe ich davon aus, dass sich die Spieler mehr auf die Instanzen verteilen werden, und die einzelnen Instanzen dann noch mehr darunter leiden, dass es zu wenig Spieler gibt.

    Das Motivationsprinzip von Olympia und Gladi unterscheidet sich erheblich. Die Norweger mögen 20 Athleten haben, die Chancen auf eine olympische Medaille hätten. Aber auch nur, weil jeder dieser Athleten die Motivation hat, sich über nationale Auswahlwettkämpfe qualifizieren zu können. Wenn man vorher festlegen würde, dass die Athleten Wasa, Smörebröd und Mustermann für die nächsten 20 Jahre Norwegen bei den olympischen Spielen repräsentieren würden, würden sich die übrigen 17 Athleten nicht jeden Tag beim Training den Ar*** aufreißen, um vielleicht irgendwann bei Olympia dabei sein zu können.

    Diese Motivation haben die Gladis bei uns nicht. Sie unterliegen einzig und alleine der Motivation des Spielers. Und wozu sollte der 1000 Gladis einstellen, trainieren und zu den Kämpfen anmelden, wenn davon 980 überhaupt keine Auswirkungen haben?

    Wenn man schon am Kampfsystem 'basteln' will, dann sollte man sich aus meiner Sicht auch gleich Gedanken darüber machen, ob dieses Kampfsystem in irgendeiner Form realistisch ist (was man bei dem ursprünglichen Kampfsystem getan hatte):

    Der KW einer Einheit gegen eine andere Einheit bleibt nicht immer der gleiche, sondern ändert sich im Laufe des Kampfes.

    Typischerweise könnte man einen Kampf vielleicht in die Phasen 'Ansturm', 'Erstürmung' und 'Plünderung' einteilen.

    Der Bogi wird bspw. in der Phase des Kampfes, in der die gegnerischen Einheiten auf die Stadt zustürmen eine extrem wichtige Einheit sein, während die Legionäre in dieser Phase des Kampfes eigentlich kaum eine Rolle spielen. Andersrum wird der Bogi kaum eine Chance haben, wenn ihm (bei der Plünderung) ein Legionär mit einem Schwert gegenübersteht.

    Deshalb halte ich es für nicht unbedingt die beste Lösung, aktive Spieler in die Weiterentwicklung des Spiels einzubeziehen. Denn die Spieler, die sich in solch einem Rahmen engagieren, sind in der Regel auch diejenigen Spieler, die im Spiel selbst stark engagiert sind (und damit weit oben stehen). Das führt leicht dazu, dass sich das Spiel in eine Richtung entwickelt, die sehr stark auf die großen Spieler zugeschnitten ist.

    Wenn es so rübergekommen sein sollte, dass ich nun tendentiell erstmal gegen alles bin, dann möchte ich mich dafür entschuldigen. Das war sicherlich nicht meine Absicht.

    Mein Beitrag bezog sich auch auf vorangegangene Beiträge von mir, in denen ich eine Lösung aufgezeigt habe, die das Grundproblem des explosionsartigen Wachstums ausbremsen kann.

    Gleichzeitig muss man aber irgendwo auch sehen, dass Daniel als Betreiber des Spiels auf gewisse Einnahmen angewiesen ist. Von Luft und Liebe alleine wird er kaum leben können, es braucht wenigstens ein Dach über dem Kopf und was zu futtern. Und auch der Betrieb des Spiels verursacht Kosten (für den/die Server), die irgendwo reinkommen müssen.

    Die Vorschläge 'Mach doch die Assis billiger' und 'Pack uns Gold in die Truhe, damit wir uns die Assis (oder wenigstens den Bob als wichtigsten Assi) kaufen können' machen für mich deshalb definitiv keinen Sinn. Was Daniel an Gladi verdient (und wie weit das unter dem Hartz-4-Regelsatz liegt) kann sich glaube ich jeder selbst ausrechnen.
  9. Hochstedter

    Hochstedter Praefectus

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    221
    Die Novizen durch eine Ls Grenze zu definieren behebt das Problem noch nicht ganz. Wozu brauchen Novizen mehr Ls ? Um die Truppen versorgen zu können. Anstatt der 20 Ls wird dann leider Gold geschoben...hmmm. Mir fällt da im Moment nichts dagegen ein.

    Das Kolo sollte geändert werden und es muss eine wirtshausgrenze geben, aber gestaffelt nach Ls Besitz geben.
    Wer 5 Ls besitzt kauft 15 gladis ein.... bei 15 Ls sinds 30 gladis usw und bei 100 xxx ls eine grenze einbauen. ein spieler darf dann pro zusaetzliche 100 ls nur 10 gladis kaufen...egal welche gattung...
    Kubi gefällt dies.
  10. ottifant

    ottifant Optio

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    23
    Wenn ich mich recht erinnere, ist es nicht möglich, Gold direkt zu verschieben. Bleibt also nur der Weg über die geduldete Plünderung von Ressi-Bunkern. Da kennen andere Spiele durchaus technische Grenzen, die die maximale Ausbeute eines Raubzuges in eine gewisse Relation zur Accountgröße zu setzen. Mit einem Raubzug mit 10 Truppen gleich die millionenfache Menge der eigenen Tagesproduktion abzuräumen, ist halt unrealistisch.

    Das Problem besteht doch nur, weil sich die Gladi-Käufe des ersten LS mit zwei kleinen Klicks auf weitere LS übertragen lassen. Hat man also einmal den Wunsch-Gladi gefunden (was den einen oder anderen Reload der Wirtshaus-Seite und damit auch einiger Zeit bedarf), geht das wilde Geklicke im 2-Fenster-Modus los.

    Und anstatt am Ende für jeden LS 2 bis 3 Minuten für den Kauf des Gladis investiert zu haben, hat man den Gladi innerhalb von 5 Minuten gleich mal auf 50 LS eingekauft. Macht einen Zeitgewinn von 95 Minuten, wobei dabei noch nicht berücksichtigt ist, daß die Top-Gladis nicht in jedem Tick auch im Wirtshaus verfügbar sind. Wenn der Top-Gladi nur alle 3 Ticks verfügbar ist, vergrößert sich der Zeitgewinn noch einmal deutlich.

    Das Gleiche passiert dann noch einmal beim Einstellen des Trainings. Mit einem Fenster dauert es 30 Sekunden pro LS, mit zwei Fenstern schaffe ich 30 LS pro Minute. Und auch beim Setzen der Gladis für die Wochenkämpfe dauert es mit 2 Fenstern nicht mehr 1 Minute pro LS, sondern man schafft locker 30 LS pro Minute.

    Wenn all diese - bei der Entwicklung des Spiels wohl eher nicht beabsichtigten - 'Features' entfallen würden, dann würden sich die Accounts auf einer Größe einpendeln, die auch neuen Spielern noch eine Möglichkeit geben würde, sich auf eigenen Füßen im SPiel zu entwickeln. Und genau das ist das, was das Spiel m.E. braucht.

Die Seite empfehlen